Weie Zhne beim Dating

Es kommt auf die inneren Werte an - diesen Spruch hört man oft, wenn man Leute fragt, wie der Wunschpartner aussehen soll. Jedoch ist es nunmal Tatsache, dass es insbesondere auf das Äußere ankommt, vor allem, falls es wichtig ist, erst einmal jemanden kennen zu lernen. Zum tollen Aussehen sind viele Dinge nötig. Eine gute Frisur, bestimmte Ausstrahlung, Haltung u. v. m. Eine wichtige Sache, die aber häufig nicht beachtet wird, sind helle Zähne. Entweder weiß man nicht so recht, wie man die Zähne weiß bekommt und man sein wundervolles Lächeln herzeigen kann oder aber man hat es noch gar nicht bemerkt.

Es gibt ein von Zahnärzten hergestelltes Modell von verschiedenen Zahnfärbungen, um festzustellen, wie weit Verfärbungen auf den Zähnen von Patienten fortgeschritten sind:


Dating ist eine sensible Sache, die richtig angegangen werden will. Doch ein gutes Aussehen kann nur dabei helfen, um die inneren Werte zu finden. Falls Sie jetzt darüber nachdenken, auf welche Weise Sie sich den letzten Schliff geben können, könnte womöglich ein Bleaching die richtige Entscheidung sein.

Im Online-Dating kann man seine Bilder zwar photoshoppen, allerdings funktioniert das nicht im echten Leben - und genau das ist es doch, worauf es im Endeffekt ankommt. Wer nicht sofort zu so dramatischen Maßnahmen wie einer Zahnaufhellung greifen will, um seine Suche nach einem Partner zu vereinfachen, der kann auch "schlicht" eine professionelle Zahnreinigung nutzen, um eine geringe Aufhellung der Zähne zu erfahren. Tipp für Privatversicherte - einfach vor der nächsten Routineuntersuchung beim Zahnarzt mal nachfragen.

Eine positive äußerliche physische Erscheinung macht natürlich auch bei Bewerbungsgesprächen einen guten Eindruck und kann deshalb die Karriere positiv beeinflussen. ;-)

P.S.: Es gibt auch billige Zahnbleichung für zuhause!

28.6.11 13:24, kommentieren

Werbung


Verfrbte Zhne - kann man dagegen was tun?

Sind Sie zu beschämt, umzu lachen, weil Sie keine tollen, weißen Zähne haben? Helle Zähne können eines der maßgeblichsten Dinge sein, wenn es um Attraktivität geht. Zahnverfärbungen können ein dermaßen großer Schönheitsfehler sein, dass es Leute, die darunter zu leiden haben, in den Wahnsinn treiben kann. Aber zum Glück sind jene Leute nicht gezwungen, auf ewig mit diesem Makel zu leben. Die Lösung für dieses Problem heißt Zähne bleichen und es ist möglich, das auf viele unterschiedliche Arten durchzuführen. Es gibt Methoden, welche man einfach und schnell zu Hause anwenden kann. Ein Beispiel dafür sind die vielen Whitening Pens (schlicht übersetzt "(Zahn)Aufhellungsstift", mit denen man eine spezielle Substanz auf die im Alltag sichtbaren Zahnpartien aufträgt und damit die Zähne weiß bekommen kann. Natürlich gibt es für die, die es sich leisten können, eine derartige Zahnbehandlung beim Zahnarzt. Die ist natürlich wesentlich kostspieliger und kostet einige hundert Euro. Zusätzliche Möglichkeiten, um sich billig und effektiv die Zähne zu bleichen, sind zum Beispiel spezifische Schienen, welche man sich entweder vom Zahnarzt passend genau anfertigen lässt oder im Internet oder der Drogerie in Einheitsgrößengrößen kaufen kann. Die genaue Herstellung ist dabei freilich die bessere Alternative, da sich das Gebiss eines jeden Menschen von anderen unterscheidet (wie Fingerabdrücke gibt es jedes Gebiss auf der Welt nur einmal). In diese Form wird auf jeden Fall ein bestimmtes Bleaching-Gel eingefüllt und dann wird die Schiene für einige Stunden (zum Beispiel während des Schlafs) getragen - voilla, nach nur wenigen Tagen/Wochen Benutzung sind die Zähne wieder schön weiß. Sollte man sich jedoch für die etwas kostspieligere Art der Zahnbleichung entscheiden und das Bleaching vom Zahnarzt des Vertrauens machen lassen, so wird die Prozedur vermutlich so ablaufen: erst wird auf die Zähne ein Bleaching-Gel aufgetragen und dann werden die Zähne mit einem spezifischen Licht bestrahlt, sodass die aufhellenden Eigenschaften des Gels aktiviert werden. Das ganze Verfahren ist und muss High-Tech sein - daher sind Zahnaufhellungsprodukte, die im Handel erhältlich sind und die eine eigene Lampe zur Nachahmung dieses Verfahrens dabei haben, auch nicht das Beste (im Normalfall kosten die Lampen, die beim Zahnarzt verwendet werden, mehrere tausend Euro).

Sie wollen es nicht erwarten und wollen am liebsten gleich weißere Zähne haben? Vergessen Sie die Hausmittel, die sind oft viel zu aggressiv und sind eher schädlich, als sie tatsächlich helfen. Besuchen Sie DAS Informationsportal rund um weiße Zähne und wie man sie bekommt: Zähne bleichen

Es ist sicher nicht selten, leicht gelbliche Zähne zu haben. Meist hängt das von der Genetik ab und das natürliche Lachen ist nun mal nicht komplett weiß. Ein derartiges Gebiss würde nicht natürlich aussehen. Dass die Zähne gelblicher werden und sich auch im Laufe der Zeit weiter verfärben, ist auch normal. Die normale Nutzung der Zähne beim Trinken und Essen sorgt dafür, dass Zahnverfärbungen entstehen - allerdings ist es außerordentlich wahrscheinlicher, wenn jemand oft und viel Nikotin (in Zigaretten oder anderen Tabakprodukten), Tee oder Kaffee (in Zigaretten oder anderen Tabakprodukten) konsumiert. Auch bei übermäßigem Alkoholgenuss (Wein, Schnaps, Bier, vor allem Cocktails...) sind Zahnverfärbungen zu erwarten. Das alles ist aber kein Grund, streng auf solche Genussmittel zu verzichten - schließlich will man auch leben. Warum? Weil es heutzutage wirklich supereinfach ist, wieder strahlend weiße Zähne wie als Kind zu bekommen. Hierbei muss man auch keine Angst darum haben, dass bei den üblichen Verfahren die Zähne "kaputtgehen" oder ähnliches. Die zertifizierten Zahnbleichmittel der seriösen Vertreiber funktioniert so, dass sie nur die Stoffe angreifen und abbauen, die die Verfärbungen der gelben Zähne auslösen - der Zahnschmelz an sich bleibt unangegriffen und alles läuft besonders substanzschonend ab.

Wollen Sie auch unbedingt schönere Zähne haben? Natürlich! Wieso denn auch nicht, so unkompliziert und günstig, wie es heutzutage ablaufen kann?

Für weitere Infos besuchen Sie: Zähne bleichen Kosten

21.6.11 22:57, kommentieren


Verantwortlich fr die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklrung
Werbung